Turnverein Schwegenheim 1883 e.V.

Bericht Rheinpfalz - Beachvolleyballturnier

Großstücks Sonnentanz fruchtet

BEACHVOLLEYBALL: TV Schwegenheim richtet erstmals Ortsturnier aus

SCHWEGENHEIM. „Ich habe noch nie gesehen, dass sich jemand über einen Sonnenbrand freut.“ Organisator Julian Großstück hat sich aber über die Strahlen und die fantastische Stimmung auf der Anlage am Hainbach beim ersten Beach-Volleyballturnier des TV Schwegenheim gefreut.„Die Stoßgebete und Sonnentänze der letzten Tage haben sich offensichtlich ausgezahlt“, meinte TVS-ler mit einem Augenzwinkern. Das unerwartet gute Wetter trug wesentlich zum Gelingen des Wettbewerbs bei – auch wenn vier der eigentlich angemeldeten 20 Mannschaften nicht starteten.Mit Beginn der Vorrundenspiele am Samstagvormittag kam absolut lockere und ausgelassene Laune auf. DJ Markus Reichert trug mit seinen heißen Beats dazu bei. Die äußeren Bedingungen erwiesen sich für das Spiel auf Sand als optimal. Der sportlich faire Umgang miteinander stand unter den Teams im Mittelpunkt.
69 Teilnehmer, darunter zwölf Damen, im Alter zwischen 16 und 49 Jahren ermittelten in 35 Vorrundenbegegnungen über jeweils zweimal sechs Minuten in drei Gruppen die acht Viertelfinalisten. Die Freizeitvolleyballer erreichten teilweise ein sehr ordentliches Niveau.
Fehlende Technik machte so mancher mit viel Einsatz wett. Spektakuläre Hechtsprünge und Flugeinlagen wechselten sich mit tollen Angriffszügen ab. Beifall ernteten die Akteure, die nach langen Ballwechseln nach Luft rangen.
Bereits nach der Vorrunde kristallisierte sich „VollamBall“ als Geheimfavorit heraus. Die Formation der Sportlehrer des Speyerer Schwerd-Gymnasiums kassierte im Pool keine Niederlage, schaltete dann knapp mit 19:17 „Strand Pauli“ aus, um im Halbfinale die „Sandigen Schmetterlinge“ (20:13) und im Endspiel gegen „Avengers (21:17) zu siegen.
Witzig verlief dabei das eine oder andere verbale Duell aktueller oder ehemaliger Schwerd-Schüler mit ihren Lehrern. Als Lohn erhielten die Sieger den Wanderpokal, der immerhin eine Höhe von 45 Zentimetern aufweist. Auf Rang drei ging „Team Thailand“ nach dem 20:17 gegen die „Schmetterlinge“ durchs Ziel.
„Wir sind sehr zufrieden, auch mit dem Besuch und der Tatsache, dass alles ohne Verletzungen reibungslos über die Bühne gegangen ist“, resümierte Großstück. Er bedankte sich insbesondere bei den 20 Helfern des TV Schwegenheim und kündigte eine Neuauflage im kommenden Jahr unter Flutlicht an. (ali)